• Ein perfekter Tag in Amsterdam

So sah unser perfekter Tag in Amsterdam aus

Amsterdam_Häuser

Wir waren insgesamt 6 Tage in Amsterdam und haben uns auf diesen Aufenthalt nicht wirklich vorbereitet. Da wir aber genügend Zeit hatten um Amsterdam zu erleben war dies nicht weiter schlimm. Amsterdam ist wesentlich mehr als Käse, Coffee Shops und das Red Light Destrict - Amsterdam ist eine gemütliche Großstadt mit einem sensationellen Stadtbild und sehr freundlichen und herzlichen Bewohnern. Außerdem könnt Ihr in Amsterdam sehr gut Essen gehen und in vielen kleinen Shops und Boutiquen jenseits von Zara und Co. einkaufen. Und wenn Ihr Lust auf ein Museum habt, seid Ihr in Amsterdam auch richtig. Aus unseren 6 Tagen Amsterdam haben wir für Euch einen perfekten Tag zusammengestellt. Übernachtet haben wir im PH Hotel Oosteinde von dem wir das Zentrum sehr gut zu Fuß erkunden konnten.

Frühstück in Amsterdam

Unseren ersten Tag haben wir bei einem Frühstück im Café van Leeuwen in der Keizersgracht 711, 1017 DX Amsterdam gestartet.

Warum gerade hier? Kennst Du das Gefühl, wenn Du noch nicht wirklich wach bist und erstmal einen Kaffee trinken willst? Du gehst in ein Café und bestellst einen Cappuccino. Nachdem Du das in Deinem Leben ungefähr 10.000 Mal gemacht hast und Du mal wieder Deinen Kaffee trinken willst, Du dieses Mal aber feststellst... verdammt ist dieser Kaffee gut. Genau diesen Moment hatte ich im Café van Leeuwen. Das Café bietet den Bocca Coffee Amsterdam an, den es nur in wenigen Läden zu kaufen gibt. Ich habe mir gleich im nicht weit entfernten Marqt Utrechtsestraat 17, 1017 DA Amsterdam eine Packung mit den Bocca Kaffee Bohnen geholt.

 

Utrechtsestraat

Das Café van Leeuwen ist in der Keizersgracht 711 gelegen , die direkt an die Utrechtsestraat angrenzt. Nach dem Frühstück könnt Ihr also direkt durch die Utrechtsestraat in Richtung Frederiksplein und Westeinde bummeln. Die Utrechtsestraat hat sehr viele kleine Boutiquen mit kreativ und individuell eingerichteten Schaufenstern.

 

Albert Cuypmarkt

Albert Cuypmarkt

Albert Cuypmarkt

Vom Westeinde sind es nur noch ca. 5 Minuten zu Fuß zu einem der besten Märkte in Amsterdam - dem Albert Cuypmarkt. Der Albert Cuypmarkt ist der größte Straßenmarkt Hollands und ist Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Hier gibt es frisches Obst, Gemüse, Fisch, Blumen, Pflanzen, Kleidung und viele kleine "Fressstände" an denen Ihr einen kleinen Happen essen könnt.

 

de Pijp – das Amsterdamer “Quartier Latin”

dePijp1

Das gute am Albert Cuypmarkt ist die Lage im Ortsteil de Pijp dem Amsterdamer "Quartier Latin". Der Flair von de Pijp hat uns von den Stadtteilen her in Amsterdam am Besten gefallen. Wer also den Albert Cuypmarkt besucht, sollte sich auf jeden Fall auch noch Zeit für die Straßen rund um den Markt nehmen. Hier gibt es wie in der Utrechtesstraat viele kleine Boutiquen für Kleidung, Wohnaccesoires und gemütliche Bars und Cafés.

 

Mittagessen in de Pijp

Wer nach dem Stadtbummel in de Pijp hungrig geworden ist hat neben den Essenständen auf dem Albert Cuypmarkt zwei gute Möglichkeiten um seinen Hunger zu stillen. Wer bei Sonnenschein draußen sitzen will, bekommt im Bistro "het Paardje" in der Gerard Douplein 1, 1073 XE Amsterdam die schönste Mittagssonne ab. Zu Essen gibt es ausgewählte Höllandische Snacks, Sandwiches oder Salate und dazu ein kühles Amstel oder doch lieber einen frischen Pfefferminztee.

Bistro

Bistro "Het Parrdje"

Und wer Lust auf gutes türkisches Essen in einem gemütlichen Ambiente hat, ist im "Bazar" in der Albert Cuypstraat 182, 1073 BL Amsterdam richtig.

Grachtenrundfahrt

Nachdem Ihr Euch beim Mittagessen gestärkt habt, könnt Ihr dann einen längeren Spaziergang durch das Zentrum von Amsterdam machen und Richtung Central Station laufen. In der Nähe der Central Station ist der Pier an dem einige Grachtenrundfahrten starten. Wir sind an der (Nähe Central Station) bei Eco Tours eingestiegen und haben uns dort für ein kleineres Boot (halb überdacht, halb offen) entschieden auf dem es auch ein kleines Getränkeangebot gab. Die kleineren Boote können auch die schmaleren Grachten befahren und die Gruppengröße ist überschaubarer. Der "Kapitän" unserers Bootes hat die umliegenden "Attraktionen" gut auf Englisch erklärt und wir haben es als sehr informativ empfunden - nicht zu viel und nicht zu wenig Information!

China Town und Red Ligth District

Nach der Grachtenrundfahrt könnt Ihr die Gelegenheit nutzen und einen Spaziergang durch das Red Light District und China Town machen. Gegen Abend füllen sich die Gassen sehr schnell und Ihr könnt bei einem Bierchen in einer Bar dem Trubel der Menschenmassen zuschauen. Wenn Ihr Lust auf ein gutes Abendessen habt, dann geht ins Little Thai Prince in der Zeedijk 33-A, 1012 AR Amsterdam. Hier gibt es sensationelle thailändische Gerichte, die einen an den letzten Thailandtrip erinnern.

Und so endet dann ein perfekter Tag in Amsterdam!


Hier geht es zu unseren anderen Berichten aus Amsterdam:

Ein perfekter Tag in Amsterdam
Amsterdams Museen
Amsterdams Touristenattraktionen
NDSM-Werft Amsterdam

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile Ihn.

2 Comments

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close