Singapur

Singapur ist der perfekte Ort um einen entspannten mehrtägigen Zwischenstopp zur Weiterreise einzulegen. Die Hauptsehenswürdigkeiten sind alle schnell zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und in der Stadt gibt es wenig bis keine Kriminalität.

Außerdem ist Singapur für seine hohen Strafen bei Verstößen gegen die öffentliche Ordnung bekannt. In Singapur gibt es Kaugummis nur auf Rezept und das Rauchen in der Öffentlichkeit ist auch nicht ratsam.

Schilder in der U-Bahn

Die strengen Regeln haben dazu geführt, dass Singapur als die sauberste Stadt der Welt gilt. Ob es die sauberste Stadt der Welt ist?

Das weiß ich nicht… Auf jeden Fall klebt kein Kaugummi auf der Straße, es liegen keine Zigarettenstummel auf dem Boden und es gibt keine Graffitis an Gebäuden oder in der U-Bahn.

Was wir in Singapur erlebt haben, steht in unserem kleinen Reisetagebuch…

35. Tag

Nach 5 erlebnisreichen Tagen in Hongkong ging unser Flieger  bereits um 7:00 Uhr morgens nach Singapur um dort im Marina Bay Sands einzuchecken.

Das Marina Bay Sands hat den größten Infinitypool der Welt, der sich im 57. Stock über die 3 Tower des Hotels erstreckt. Da nur Hotelgäste Zugang zum Pool bekommen, haben wir uns eine Nacht in diesem Hotel gegönnt. Und somit war das Tagesprogramm gesetzt: Fotos machen, sonnen, zu teure Getränke trinken und im Pool erfrischen.

Blick vom Infinitypool

 Der Pool und die Skyline von Singapur bei Dämmerung

Abends ging es nach dem Essen im nahegelegenen Foodcourt zum Spielen ins Casino vom Marina Bay Sands.

36. Tag

Da sich normalsterbliche das Marina Bay Sands nicht wirklich für mehrere Tage leisten können, sind wir heute ins Osaka Hotel in Chinatown umgezogen.

In Chinatown sind wir bis zum späten Mittag durch die Geschäfte geschlendert.
In den Gassen von Chinatown, Singapur

 Buddha Zahntempel

Unser nächster Stop waren die “Gardens by the Bay” – ein künstlich angelegter Park. Die Parkanlage umfasst mehrere botanische Gärten, zwei riesige Gewächshäuser und die sogenannten Super Trees. Dies sind 25-50 Meter hohe Stahlgerüste, an denen Pflanzen wachsen und die wie riesige Bäume aussehen. Die Super Trees dienen der Stromerzeugung und als Wasserspeicher, um die umliegenden Gewächshäuser zu kühlen und mit Wasser zu versorgen.

Jeden Abend gibt es um 19:45 Uhr und 20:45 Uhr eine kostenlose Lichtershow, die mit Musik untermalt wird.

Nach einem Getränk in der Rooftopbar, die sich in der größten SuperTree befindet, haben wir uns die Show angeschaut. Wir waren absolut begeistert!
 SuperTree Rooftopbar mit Blick auf das Marina Bay Sands

 

Die SuperTrees werden während der Lichtshow mit unterschiedlichen Farben in Szene gesetzt

 

Die Gardens by the Bay von oben

 

Die SuperTrees und das Marina Bay Sands

 

SuperTrees

Ein weiteres Highlight ist die Lasershow, die vom Marina Bay Sands aus ins Wasser nahe der Promenade projiziert wird. Einfach nur genial!!

Marina Bay Sands während der Lasershow

 Die Lasershow an der Promenade mit Bildern im feinen Wasserstaub

Nach dem ganzen Lichterspektakel sind wir gemütlich an der Promenade spazieren gegangen und haben die wunderschöne nächtliche Skyline von Singapur genossen.

Skyline Singapur

 Der Merlion, das Wahrzeichen und Schutzpatron von Singapur (halb Fisch – halb Löwe)

 

 Der Blick vom Fullerton Hotel in Richtung Marina Bay

37. Tag

Singapur ist mit Sicherheit nicht die günstigste Stadt, aber zur Mittagzeit gibt es in vielen Restaurants einen 1+1 Lunch. Hier konnten wir 2 Essen bestellen und bekamen das günstigere Essen umsonst. Danach gingen wir in die Shoppingmall Bugis Junction, um ein wenig durch die Geschäfte zu schlendern.

Den restlichen Tag verbrachten wir in den Gewächshäusern Cloud Forest und Flower Dome in den Garden by the Bays.

Im Flower Dome gibt es viele Kakteen, Blumen und Pflanzen zu bewundern und im Cloud Forest konnten wir einen riesigen Indoor Wasserfall bestaunen.

Flower Dome

 

 Cloud Forest

Auf den Rückweg schauten wir uns noch das berühmte Riesenrad, den Singapore Flyer an.

 Singapore Flyer

Tschüss Singapur! Bis Bald…

🔚🔚

Save

Save

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile Ihn.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close